• Home

Bildschirmsperre automatisiert aus- und einschalten

Aus Sicherheitsgründen sollte jedes Smartphone mit einer Bildschirmsperre geschützt sein. Ob es sich hierbei um ein Muster oder einen PIN handelt, muss jeder selbst entscheiden. Jedoch sollte die nur “wischen”Funktion nicht genutzt werden, wenn man sich überlegt, welche Art von privaten Daten jeder auf seinem Gerät hat und bei einem Verlust dann komplett ungeschützt zugängig wären.

Aber in bestimmten Fällen, wie Zuhause im WLAN, kann man auf diesen zusätzlichen Schutz verzichten. Wer will aber jedes Mal händisch die Sperre aus- und wieder einschalten – sicherlich niemand. Genau diese Funktion kann mit Llama automatisiert werden. Und dazu sind genau 2 Regeln notwendig. (Der unscharfe Begriff im Screesnhot ist der Name des WLAN Netzes)

Llama Regeln für automatische Bildschirmsperre

 

Phishing: GMX Grusskarte

Gerade habe ich eine E-Mail bekommen, in der angeblich eine GMX Grußkarte erhalten habe. Der Link lässt auf den ersten Blick vermuten, dass es hierbei um eine normale GMX Adresse handelt. Schaut man sich aber nicht nur die Bezeichnung, sondern auch den Link selbst an, sieht man, dass dieser auf eine ganz andere Seite verweist. Diese Seite gehört nicht zu GMX!

Fazit: Den Link der Mail nicht anklicken und nicht auf der verlinkten Seite einloggen. Dort erscheint ein Loginfeld, indem die GMX Daten eingegeben werden sollen. Sollte man dies bereits getan haben empfiehlt es sich umgehend sein GMX Passwort zu ändern.

Screenshot der E-Mail

Phishing Mail einer GMX Grußkarte

 

Versteckte Rechteverwaltung in Android 4.3

Aufrufen der Funktion App OpsMit erscheinen der Version 4.3 von Android gibt es nun eine Funktion mit der sich die Rechte der installierten Apps beschränken lassen. Diese Möglichkeit war bisher nur durch (für Laien komplizierte) Erweiterungen wie PDroid oder XPrivacy möglich. Die Android-Roms aus dem Hause Cyanogenmod bietet eine solche Grundfunktion schon etwas länger an. Mit dieser Option lassen sich pauschal die Rechte auf private Daten beschränken.

Nun wird mit Android 4.3 diese Funktion endlich direkt im Original-Code mitgeliefert. Jedoch handelt es sich hierbei um eine “versteckte Funktion”, die erst über ein paar wenige Anpassungen zu finden ist. Aufrufen lässt sich die Funktion App Ops über einen Launcher, der Aktivitäten starten kann, indem man unter Aktivitäten -> Einstellungen -> App-Vorgänge öffnet. Alternativ installiert man sich die App “Permission Manager“.

Weitere Infos und Bilder gibt es auf androidpolice.com.

Alexander Wissmann